21 TAGE ZUCKERFREI CHALLENGE

EBOOK

Fructose, Glucose, Saccharose – du hast zwar schon einmal davon gehört, weißt aber nicht so richtig, was dahintersteckt? Dann schaffen wir Abhilfe!

In unserer 21 Tage Zuckerfrei Challenge fordern wir dich nicht nur dazu auf, drei Wochen lang auf Zucker zu verzichten, sondern klären dich auch über die verschiedenen Arten von Zucker und ihre Auswirkungen auf deinen Körper auf. Neben Diabetes, Übergewicht, Haut- und Verdauungsproblemen äußert sich übermäßiger Zuckerkonsum nämlich auch in einer körperlichen und psychischen Abhängigkeit.

Vielleicht hast du es selbst schon einmal erlebt: Eine Weile hast du nichts Süßes zu dir genommen und schon spielt dein Körper verrückt – du wirst unruhig und schlecht gelaunt. Diese Entzugserscheinungen sind in unserer heutigen Gesellschaft an der Tagesordnung, weisen aber auf ein ernstes Problem hin: eine ungesunde Ernährung. Diese Tatsache finden wir alarmierend und haben sie zum Anlass genommen, dein Bewusstsein für den Umgang mit Zucker im Alltag zu schärfen.

Übrigens: Studien zufolge nehmen wir Deutschen am Tag durchschnittlich ganze 29 Stück Würfelzucker zu uns. Wenn das kein Grund ist, noch heute mit der 21 Tage Zuckerfrei Challenge zu beginnen!

  • Wie wirkt sich Zucker auf meinen Körper aus? Komplexe Ernährungsfakten einfach erklärt
  • Zuckerfallen im Alltag erkennen und meiden
  • Leicht umsetzbarer 21-Tage-Plan
  • Hilfreiche Tipps, um auch nach der Challenge dranzubleiben
  • Der perfekte Einstieg in eine gesündere Ernährung
JETZT STARTEN

21 Tage Zuckerfrei: Mehr Informationen

Was sind die Vorteile der 21 Tage Zuckerfrei Challenge?

Du fragst dich, ob ein Leben ohne Zucker etwas übertrieben ist? Und warum du überhaupt zuckerfrei leben solltest? Der Verzicht auf das süße Suchtmittel hat in erster Linie gesundheitliche Vorteile, die wir nachfolgend und in der 21 Tage Zuckerfrei Challenge erklären. Am besten, du probierst es einfach aus – das Gefühl, das du nach den drei Wochen haben wirst, ist nämlich einfach genial!

Ist Zucker wirklich so ungesund?

Natürlich ist ein Stückchen Schokolade von Zeit zu Zeit kein Problem. Zu viel Süßes sorgt allerdings nicht nur für Verdauungsprobleme, Speckpolster, Hautunreinheiten und Trägheit. Studien zufolge führt der übermäßige Konsum von Zucker im schlimmsten Fall sogar zu ernsthaften Erkrankungen, wie Diabetes, Fettleibigkeit, Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Bluthochdruck, Herzinfarkte, Schlaganfälle). Auf Dauer kann sich eine richtige Zuckersucht entwickeln – und das wollen wir verhindern. Übrigens: Unser Ernährungsguide ist eine tolle Ergänzung zu dieser Challenge!

Was sind die größten Zuckerfallen?

Das Müsli am Morgen, der Schokoriegel am Nachmittag, ein Löffel Zucker im Tee oder Kaffee, eine Tiefkühl-Pizza am Abend und zwischendurch noch ein Softdrink: Ohne es zu bemerken, nehmen wir am Tag Unmengen von Zucker zu uns. Denn das Süßungsmittel versteckt sich auch dort, wo du es nicht erwarten würdest: In scheinbar gesundem Granola, Müsliriegeln, Joghurt, Konserven, Ketchup und Getränken. Auch herzhaften Lebensmitteln wird häufig Zucker zugesetzt, um den Geschmack kostengünstig zu verbessern. In unserer Zuckerfrei Challenge lernst du, diesen versteckten Zucker zu erkennen und ungesunde Produkte durch hochwertige Lebensmittel zu ersetzen. Wir desensibilisieren dich und verraten dir die besten natürlichen Süßungsmittel für die Zeit nach dem “Zuckerentzug”.

Was bewirkt Zuckerverzicht im Körper?

Die ersten Tage werden hart – je nachdem, wie viel Zucker du bisher zu dir genommen hast, kann es zu richtigen Entzugserscheinungen kommen. Doch du wirst sehen: Bereits nach kurzer Zeit wirst du dich fitter, leichter und glücklicher fühlen – und vielleicht richtig Lust auf eine neue Herausforderung haben. Wie wäre es mit unserem Sweat & Fight-Programm oder der 30 Tage Fatburn Challenge? Wir erklären dir ganz genau, was beim Verzehr von Zucker und beim Zuckerverzicht in deinem Körper passiert.

Wie lange dauert die Zuckerfrei Challenge?

Die 21 Tage Zuckerfrei Challenge dauert drei Wochen. Nach dieser Zeit wirst du wahrscheinlich kaum noch das Verlangen nach stark gesüßten Lebensmitteln haben, denn deine Geschmacksnerven werden sich umstellen und die neu erlernte Ernährungsweise wird zur Gewohnheit. Wie leicht oder schwer dir der Zuckerverzicht fällt, hängt sehr stark von deiner bisherigen Ernährung ab.